Abgabehinweise

   
 


 

 

Home

Abgabetiere

Haltung & Fütterung

Löwenköpfchen

Zwergfuchs

Häsinnen

Rammler

Urlaubsbetreuung

Unterkünfte

Fütterung-Irrtümer & Nützliches

Bisherige Würfe

Abgabehinweise

Buchtips

Traurige Fälle...

Kontakt

(: Gästebuch :)

Impressum

Linkliste

Galerie

 


     
 

"

Abgabehinweise   

Ich betreibe eine gepflegte, kleine Löwenköpfchenzucht aus Freude an diesem leider nicht anerkanntem Schlag, sowie eine  Fuchszwergkaninchenzucht im K(aninchen)Z(ucht)V(erein) Neustadt a. d. W. P 149. Ich habe große Freude an meinen Kaninchen, alle leben mit in der Familie und werden von Anfang an an Menschen gewöhnt & gekuschelt. Sie leben so artgerecht wie möglich, haben daher meist täglich Freilauf und werden von uns oft zum Schmusen herausgenommen. Deshalb sind sie, wie ihr Nachwuchs auch, zahm & nicht menschenscheu.Die Eltern sind (bei den Fuchszwergen) anerkannt, eingetragen, tätowiert und tierärtzlich betreut sowie untersucht. Regelmäßig wird mein
Bestand auf alle Kokzidienarten untersucht und mit den entsprechenden Mitteln behandelt. Sie bekommen also ein Jungtier, das aus einem in meinen Mitteln stehend weitgehend kokzidienfreien Bestand kommt. Beim Kontakt mit dem Kot anderer Kaninchen kann es sich jedoch bereits wieder infiziert haben. Sollten Sie ein Kaninchen aus einer anderen Zucht haben, führen Sie die Behandlung mit beiden Kaninchen durch. Infos zu dem behandeldem Tierarzt gebe ich gerne.

Natürlich gilt das gleiche auch meine Löwenköpfchen,sie werden z. B. auf Zahnstellung und Anomalien untersucht. Meine Zuchttiere sowie Austellungstiere werden alle geimpft - gegen RHD & Myxomatose. Da ich meine Tiere erst abgebe wenn ich sicher sein kann,dass sie den Transport und auch die Umstellung ohne Schaden, überstehen, sollte kein Todes- oder Krankheitsfall vorkommen. Trortdem übernehme ich keine Verantwortung nach dem Kauf, es heißt gekauft wie besehen. Grundsätzlich gebe ich keine bzw. ungern Einzeltiere ab. Kaninchen sind keine Einzelgänger, sie brauchen einen Freund. Gerne gebe ich Geschwisterpärchen ab, da diese im Regelfall sehr gut miteinander auskommen. Sollte bei Ihnen Zuhause ein Jungtier oder ein Tier, dessen Partner verstorben ist warten, bin ich jedoch auch bereit ein einzelnes Kaninchen abzugeben. Hierbei einfach nochmal fragen. Auch sollten Sie sich (und Ihren Kindern) bewusst machen, dass auch bei Kleintieren,wie Kaninchen, einmal Tierarztkosten anfallen können, Impfungen für jeden verantwortungsvollen Kaninchenbesitzer Pflicht sind, es täglich gefüttert werden muss (auch einmal frische Kräuter gesammelt werden können) und auch der Stall ein ganzes Kaninchenleben gereinigt werden muss. Wenn man sich diese Punkte bewusst macht und trotzdem noch ein Kaninchen haben möchte, freue ich mich über einen Kaninchenhalter, der mit Freude und Verantwortung einen kleinen Freund gewinnt.

Bringen Sie zur Abholung bitte einen Karton mit (ab ca 30 x 30 cm), in den Luftlöcher eingestochen worden sind. Eine Kleintiertransportbox wird man sich früher oder später für Tierarztbesuche kaufen. Für Proviant während des Transportes sorge ich & gebe Ihnen noch etwas Futter für die nächsten Tage mit, das Sie langsam mit den zukünftigen mischen können, damit sich die sensible Kaninchenverdauung umstellen kann.


Zur Fütterung lesen Sie sich bitte nocheinmal den Punkt "Haltung & Fütterung des Kaninchens" durch.

Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung, einen Termin zum ersten Anschauen können wie auch vereinbaren.


Kostenpunkt:

Sie können sich ein Kaninchen (männlich/weiblich) aus einem Wurf reservieren, hierbei wird gewöhnlich eine Anzahlung von 10 Euro fällig, die, sobald Sie Ihren 4-beinigen Neuzugang abholen, mit der Schutzgebühr verrechnet wird. Ist das Interesse an dem Kaninchen plötzlich & grundlos gesunken, bitte ich Sie zu verstehen, dass die Anzahlung nicht erstatten werden kann, ebenso wenn Sie Ihr Kaninchen nicht Abholen. Bei Verspätungen, was ja einmal vorkommen kann bitte ich um kurze Rückmeldung das es später wird, Sie Ihr Kaninchen aber auf jeden Fall abholen kommen. Wird das Kaninchen nach dem Kauf aus einem irgendeinem Grund zu mir zurück gebracht, nehme ich es selbstverständlich auf (weiteres siehe Punkt: Traurige Fälle...) jedoch zahle ich nichts zurück, verlange aber auch nichts für das zukünftig anfallende Futter, Einstreu, Impfung, Arbeit usw. bis zur weiteren Vermittlung.


Ich sage ehrlich, dass ich züchte weil mir Kaninchen eine große Freude bereiten, ich qualitativ hochwertige Tiere an die zukünftigen Halter bringen möchte und weil ich in der Vereinsszene mitwirken möchte. Viele Zuchtkaninchen machen viel Arbeit, es entstehen Kosten für Tierarzt (Impfungen,Kontrolle...), Ställe, Einstreu & Futter.
Somit kann ich beim Verkauf eines gesunden, qualitativ einwandfreiem Kaninchen keinen großem Gewinn machen. Es werden hauptsächlich die Kosten für Bedeckung, Aufzucht und Pflege gedeckt. Was übrig bleibt investiere ich in artgerechte Haltung wie z. B. zusätzliche Ausläufe. Somit denke ich ist der Kaufbetrag (der natürlich je nach Rasse, Seltenheit, Zuchtwert) variirt, für den Käufer, der einen Freund für bis zu 14 Jahren gewinnt, tragbar.


Für Löwenköpfchen liegt Schutzbetrag zwischen 15-20€. Umstellungsfutter inklusive.


Für Fuchszwerge meist bei 20€. Umständehalber teilweise etwas höher.

Bei einer Reservierung, bei der das Kaninchen erst später (ab 2 Wochen nach Abgabetermin) abgeholt wird, muss mit Futtergeld gerechnet werden. Dies beträgt 3,50 €/Woche.

►Jeder neue Kaninchenbesitzer bekommt eine Abgabeurkunde mit Abstammung.


⇒Ich gebe keine Kaninchen zum Verzehr und als Versuchstiere ab!!!

⇒Auch versende ich meine Tiere nicht mit einem Paketdienst.

⇒Abgabe nur in artgerechte Haltung.

Bitte bestätigen Sie mir beim Kauf, dass sie die Abgabebedingungen gelesen haben und damit einverstanden sind, da ich für meine Kaninchen auch in Zukunft nur das Beste will.

Danke!

 
 

 

 
"